Tel. 0351 31 90 63 80E-Mail
Mo, Di 8:30–12:00 Uhr und 13:00–17:00 Uhr
Mi 13:00–17:00 Uhr/Do 8:30–12:00 Uhr/Fr 10:00–15:00 Uhr

Erste Hilfe bei Problemen

Die Spange ist verloren oder kaputt gegangen

Bitte vereinbaren Sie einen schnellen Reparaturtermin und bringen Sie die Spange mit in die Praxis.

Beschwerden nach dem Einbringen der festen Spange

Beschwerden besonders beim Essen oder wunde Stellen an den Wangen sind in der ersten Woche „normal“. Die Zähne und der Mund müssen sich an die Spange gewöhnen. In dieser Zeit möglichst weiche Nahrung zubereiten (Joghurt, Reis, Nudeln, Weißbrot, Pudding, Suppe…). Bei Beschwerden, die länger als eine Woche anhalten, bitte einen Kontrolltermin in der Praxis vereinbaren.

Es ist ein Bracket lose

Das Bracket kann normalerweise nicht verloren oder verschluckt werden, da es am Bogen befestigt ist. Aber bitte möglichst schnell einen Reparaturtermin vereinbaren, da sonst ungewünschte Zahnbewegungen auftreten könnten.

Der Draht piekst in die Wange

Gerade bei dünnen Anfangsbögen kann der elastische Draht an einem Ende herausrutschen und piekst. Dann bitte möglichst schnell einen Reparaturtermin bei uns vereinbaren. Sollte es Ihnen nicht möglich sein zu kommen, dann bitte das Drahtende mit Wachs abdecken. (Notfalls einem Nagelcutter abzwicken oder den Bogen herausziehen)

Die herausnehmbare Spange bekommt weißliche Beläge

Die herausnehmbare Spange immer gründlich mit der Zahnbürste und Pasta abbürsten. Beläge, die sich so nicht entfernen lassen, können ggf. in lauwarmen Essigwasser angelöst und dann abgebürstet werden. Spezielle Reinigungstaps werden nicht benötigt.