Tel. 0351 31 90 63 80E-Mail
Mo, Di 8:30–12:00 Uhr und 13:00–17:00 Uhr
Mi 13:00–17:00 Uhr/Do 8:30–12:00 Uhr/Fr 10:00–15:00 Uhr

Kieferorthopädische Hauptbehandlung

9.-14. Lebensjahr

Kieferfehlstellungen können im Vergleich zu Zahnfehlstellungen nur unter Ausnutzung des pubertären Wachstumsschubes korrigiert werden. Eine frühzeitige Vorstellung bei Kieferorthopäden ist daher für eine erfolgreiche Therapie besonders günstig. Auf Auffälligkeiten während Zahnwechsel wie Milchzahnpersistenz (Milchzahn wechselt nicht) sollte zudem geachtet werden, da dies oft ein Verdacht auf Nichtanlagen oder Verlagerungen sein kann.

16.-18. Lebensjahr

Bei Verlust/Extratraktion von bleibenden Zähne aufgrund von Traumata oder Karies kann eine präprothetische Versorgung oder ein kieferorthopädischer Lückenschluss indiziert sein.